Blog

Unsere letzte Nachrichten

Nur zwei Wochen nach dem 6 Std. Rennen, stand Anfang September mit dem 40. RCM DMV Grenzlandrennen der 6. Lauf der VLN Saison auf dem Programm. Die kurze Zeit reichte aber zum Glück aus um unseren am vorherigen Wochenende verunfallten Sexbomb Porsche wieder aufzubauen.

Dieses mal teilte sich unsere Stammbesatzung Wolfgang Destree und Oleg Kvitka das Steuer mit Edgar Salewsky.

Das morgendliche Zeittraining begann aufgrund dichten Nebels etwas verzögert, doch für uns lief es nicht besonder gut. Zum einen hatten wir keine wirklich freie Runde und dann bekamen wir noch eine harte Strafe wegen einem Code 60 vergehen. Unser Einspruch wurde abgewiesen und so blieb uns nur übrig vom allerletzten Startplatz aus ins Rennen zu gehen. Damit wäre im Normalfall kein besonders gutes Ergebnis mehr möglich gewesen. Somit lautete die Devise nach einer bisher unglücklichen Saison einfach nur ankommen!

Startfahrer Oleg Kvitka hatte in seinem Startstint somit alle Hände voll zu [...]

Da bringt man am Freitag das Getriebe der Sexbomb zur Revision und schaut auf dem Weg nichts ahnend bei einem Freund und seinem Youngtimer Team in Hockenheim vorbei und ehe man sich versieht sitzt man am nächsten Tag im Rennwagen und fährt mit. Und als wäre das nicht schon eine tolle Sache, ist dieser Rennwagen ein offener Sportwagen der ehemaligen Englischen Sportwagenschmiede Lola, genauer gesagt ein Lola T 212 Baujahr 1971 mit einem 245 PS starkem 1.8l Cosworth Motor, der das 550 kg leichte Fahrzeug ganz schön in Schwung bringt.

Fahrzeugbesitzer Bernd Langewiesche wollte das knapp 60 minütige FHR 100 Meilen Rennen nicht unbedingt alleine bestreiten und da kam ihm Wolfgang Destree gerade recht. Schnell wurde geregelt, dass er auch ohne Training oder Qualifing am Rennen teilnehmen kann. Bedingung war ein Start von der letzten Startposition. Destree ist zuvor noch nie mit einem offenen Sportwagen oder etwas vergleichbarem gefahren und wurde ohne eine Runde [...]

Am vergangenen Samstag stand bereits der 2. VLN Lauf der Saison auf dem Plan. Wolfgang Destree ging dieses mal gemeinsam mit Edgar Salewsky und unserem Russischen Neuzugang Oleg Kvitka an den Start.

Das Zeittraining verlief dieses mal sehr gut. Salewsky und Kvitka drehten problemlos ihre Pflichtrunden und kamen sehr gut zurecht. Wolfgang Destree setzte direkt eine schnelle Runde knapp an der 8:30er Marke auf die Zeitenliste und knackte diese auch bei der 2. Durchfahrt mit 8:29.721. Das bedeutete wieder Platz 2 du die erste Startreihe.

Den Start übernahm Oleg Kvitka. Er verwaltete den zweiten Platz und fuhr auf Anhieb sehr schnelle Rundenzeiten. Das stimmt uns sehr zuversichtlich für die nächsten Rennen.
Danach übernahm Wolfgang Destree das Steuer. Er machte weiter Boden gut und schob die Sexbomb an die Top 30 des stark besetzten Feld heran. Für die letzte Stunde übernahm Edgar Salewsky den Porsche. Er hatte leider im verlaufe seinen Stints mit immer größer [...]

    Back to top